Während in Graubünden bereits seit Beginn des 19. Jahrhunderts das Rätoromanische in der Presse verwendet wird, mussten die Dolomitenladiner länger warten, bis sie die erste Zeitung in ihrer Muttersprache lesen konnten. Graubünden besitzt heute eine romanische Tageszeitung, La Quotidiana, Ladinien eine Wochenzeitung, La Usc di Ladins. Dass es in Graubünden möglich ist eine Tageszeitung herauszugeben, ist sicherlich ein Verdienst der Presseagentur Agentura da Novitads Rumantscha.

Es werden regelmäßig Jahreskalender, Chroniken und andere Publikationen, sowohl auf Rumantsch als auch auf Ladinisch herausgegeben. Das Angebot an Sendungen in rätoromanischer Muttersprache in Rundfunk und Fernsehen (Radio e Televisiun Rumantscha) ist breit gefächerter als bei den Dolomitenladinern. Mitte der 1950er Jahre begann der Rai-Sender Bozen mit der Ausstrahlung von Rundfunksendungen in ladinischer Sprache, erst später kamen auch Fernsehsendungen hinzu. Die Anwendung des Rätoromanischen hat in den letzten Jahren auch ihren Einzug ins Internet gehalten (s
iehe dazu die entsprechende Linkliste).