Bauernhöfe in Gröden
Foto by Tourismusverband Gröden


Geografie

Die geografischen Gegebenheiten der beiden Regionen weisen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf: Beide Gebiete sind ausgeprägt alpin und weisen eine niedrige Bevölkerungsdichte auf. Kleine Dörfer, hohe Berge, steile Wiesen und ausgedehnte Wälder prägen an beiden Orten einerseits real das Landschaftsbild, schmücken andererseits aber auch klischeehaft die Werbeprospekte zahlreicher Tourismusdestinationen. Das reale Bild der beiden Regionen wäre um die ganze Bandbreite der positiven Errungenschaften aber auch der problematischen Entwicklungen der modernen Gesellschaft zu erweitern.
Die aktuelle sprachgeografische Situation ist das Ergebnis einer über 2000jährigen Entwicklung: Aus der Sprache der Ureinwohner und dem Vulgärlatein entwickelten sich die Vorstufen des heutigen bündnerromanischen und der ladinischen Sprache. In den folgenden Jahrhunderten beeinflussten das Italienische und das Deutsche die weitere Ausgestaltung der beiden Sprachen. Innerhalb der beiden Sprachgruppen führten politische, in Graubünden auch konfessionelle Gründe sowie die topografische Zergliederung zur Ausbildung von je fünf Idiomen. Aus diesen formten sich auch Schriftsprachen, welche bis heute Bestand haben. Erst in jüngster Zeit sind mehr oder weniger erfolgreiche Versuche unternommen worden, die Schriftidiome in gemeinsame Standardsprachen (Ladin Dolomitan resp. Rumantsch Grischun) zusammenzuführen.
Eine weitere Gemeinsamkeit beider Regionen bildet die Ausrichtung auf politische und kulturelle Zentren außerhalb des ladinischen und bündnerromanischen Sprachgebietes. Die Zusammenarbeit innerhalb der Sprachgruppe wird in den Dolomiten zudem durch die Zugehörigkeit zu verschiedenen Verwaltungseinheiten erschwert: Während die Rätoromanen der Schweiz politisch zum Kanton Graubünden gehören, verteilen sich die Dolomitenladiner rund um das Sella-Massiv auf zwei Regionen und drei Provinzen.

Dolomitenladiner

Tal

Bevölkerungszahl

Verwaltungseinheit

Idiom

Fascia

 9.348

Region Trentino-Südtirol, Provinz Trient

Fascian

Gherdëina

10.126

Region Trentino-Südtirol, Provinz Bozen

Gherdëina

Val Badia

10.311

Region Trentino-Südtirol, Provinz Bozen

Badiot

Ampezo

 6.175

Region Veneto, Provinz Belluno

Ampezzan

Fodom

 1.844

Region Veneto, Provinz Belluno

Fodom

 

Rätoromanen Graubündens

Tal

Hauptort(e)

Idiom

Rätoromanischsprachige im trad. Einzugsgebiet des Idioms (2000)

Surselva

Ilanz / Disentis

Sursilvan

17’913

Val Schons

Zillis

Sutsilvan

  1’116

Albulatal/Oberhalbstein

Tiefencastel / Savognin

Surmiran

  3’042

Oberengadin

St. Moritz

Puter

  5’521

Unterengadin

Scuol

Vallader

  6’456

 

Sitemap